Wir über uns

Die Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht stellt sich in ihrem Wirkungskreis dem gesamtgesellschaftlichen Problem der Glücksspielsucht und bietet durch den gewählten Arbeitsansatz eine Möglichkeit zur Lösung des Problems sowie zum verantwortungsvollen Handeln für die Akteure in diesem Themenfeld. Die Angebote der Fachstelle richten sich an folgenden Kernzielen aus:

1. Die Glücksspielsucht wird bekämpft und vermieden.
2. Eine wirksame Prävention der Glücksspielsucht ist im Freistaat Thüringen dauerhaft verankert.
3. Der Jugend- und Spielerschutz im Bereich des Glücksspiels ist gewährleistet.

Neben dem Auf- und Ausbau der Prävention konzentriert sich die Tätigkeit der Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht auf die Sicherung der Hilfen für problematische und pathologische Glücksspieler*innen und die Verbesserung der Forschung im Themenfeld Glücksspiel / Glücksspielsucht in Thüringen. Die Fachstelle gibt Inputs, koordiniert und organisiert fachliche Prozesse und ist Plattform für themenspezifische Kooperationen innerhalb der Thüringer Prävention und Hilfelandschaft. In diesem Sinne fungiert die Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht auch als Schnittstelle zwischen Suchthilfe, Politik und Wirtschaft und ist Interessenvertreterin problematischer und pathologischer Glücksspieler*innen in diesen Bereichen.

Die Thüringer Fachstelle GlücksSpielSucht

… ist zentrale Fach- und Koordinierungsstelle für die Themen Prävention, Hilfe und Forschung Glücksspielsucht im Freistaat Thüringen und wird gefördert durch das Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

… arbeitet seit 01. Januar 2008 in Trägerschaft des Fachverbandes Drogen- und Suchthilfe e.V. fachlich eigenständig, trägerneutral und parteiunabhängig.

… ist Plattform für themenspezifische neue Kooperationen innerhalb der Thüringer Prävention und Suchthilfe

… leistet im Rahmen der landesweiten Koordination und Vernetzung die fachliche Beratung und Unterstützung in diesem Arbeitsfeld

… übernimmt Aufgaben in den Bereichen:

^

Aufbereitung des aktuellen Fachwissens zum Thema pathologisches Glücksspielen

^

Präventions- und Öffentlichkeitsarbeit

^

Entwicklung von Strategien, um besonders gefährdete Zielgruppen zu erreichen

^

Zusammenarbeit mit Verbänden und Vereinen

^

Entwicklung und Durchführung von spezifisch zugeschnittenen Fort- und Weiterbildungen und Fachtagungen

^

Vernetzung und Koordinierung der Aktivitäten von Prävention, Hilfe und Forschung auf Landesebene

^

Aufbau intersektoraler Kooperationen

Grundlage für die konkrete Aufgabenstellung der Fachstelle bildet das Konzept zur Prävention, Hilfe und Forschung beim pathologischen Glücksspielen im Freistaat Thüringen.

Downloads zum Thema

Druckvorlage Flyer
Fachstelle GlücksSpielSucht

Literatur zum Thema

Aktueller Jahresbericht
Bestellung über Kontaktformular

Das Team der Thüringer Fachstelle

Das Team v.l.n.r. C. Frisch, T. Kretschmer, K. Stolze, M. Saust und S. Goller

Claudia Frisch

Fachreferentin und Landeskoordinatorin Glücksspielsucht
Dipl. Soziologin, Sucht- und Sozialtherapeutin
E-Mail: frisch@fdr-online.info

Steffen Goller

Referent gewerbliches Spiel
Sozialarbeiter
E-Mail: goller@fdr-online.info

Torsten Kretschmer

Referent Sportwetten
Dipl.-Sozialpädagoge (FH)
E-Mail: kretschmer@fdr-online.info

Manuela Saust

Mitarbeiterin Dokumentation
Verwaltungsangestellte
E-Mail: saust@fdr-online.info

Kerstin Stolze

Büromanagerin
RA-Fachangestellte, Verwaltungsfachangestellte
E-Mail: stolze@fdr-online.info