Sperranträge zur Teilnahme am spielformübergreifenden Sperrsystem

Hier finden Sie die aktuellen Sperranträge für die Teilnahme am übergreifenden Sperrsystem nach dem Glücksspielstaatsvertrag 2021 (GlüStV 2021), welches seit dem 01. Juli 2021 bundesweit in Kraft getreten ist.
Während einer anfänglichen Übergangsphase müssen diese derzeit noch ausgefüllt per Email an spieleranfragenoasis@rpda.hessen.de gesendet werden. Später soll es hierfür auch eine reine Onlinelösung geben.

Wichtig: Derzeit in Spielhallen gesperrte Spieler*innen werden nicht automatisch in das übergreifende Sperrsystem überführt. Betroffene Spieler*innen sollten diesen Sperrantrag ebenfalls ausfüllen und an die o.g. Adresse senden.

Spieler*innen, welche sich jetzt sperren lassen möchten, sollten bis zum Erscheinen der neuen Thüringer Mustersozialkonzepte weiterhin die bisher praktizierte Verfahrensweise (Sperrung in jeder lokalen Spielhalle bzw. bei mobilen Spieler*innen auch in umliegenden Orten einzeln) unter Verwendung der „alten“ Sperranträge beibehalten. Der neue Sperrantrag sollte in der Übergangszeit nur als zusätzlicher Schutz für das Onlinespiel betrachtet werden, da in Thüringer Spielhallen zumeist die Infrastruktur zur Überprüfung der Sperre noch nicht vorhanden ist.

Die Sperranträge beinhalten zusätzlich die Option die Dauer der Sperre selbst zu bestimmen. So sind befristete Sperren (min. 3 Monate) als auch unbefristete Sperren (min. 1 Jahr) möglich. Regelungen, welche das Aufheben einer Sperre erschweren können, finden sich nicht mehr im Gesetz.
Lotterien, welche nicht mehr als zwei Mal pro Woche veranstaltet werden (LOTTO 6 aus 49, Eurojackpot usw.), das sogenannte Gewinnsparen und Pferdewetten werden vom Sperrsystem nicht erfasst.

Im neuen Sperrsystem ist auch die Möglichkeit einer Fremdsperre gegeben. Hierbei können Angehörige oder auch das Personal eines Glücksspielanbieters eine Sperre für eine andere Person beantragen. Wir weisen darauf hin, dass eine solche Sperre nur im Einzelfall sinnvoll sein kann, da sie unserer Meinung nach einer Entmündigung gleichkommt. Zudem gibt es im Rahmen dieser Sperre nur die Option einer unbefristeten Sperre. Angehörige sollten Betroffene daher eher zur Selbstsperre drängen.

Weitere Details zum Sperrsystem sind auf der Webseite des Regierungspräsidiums Darmstadt, welches derzeit noch das Oasis-System verwaltet unter folgendem Link zu finden:
https://rp-darmstadt.hessen.de/sicherheit/gl%C3%BCcksspiel/spielsuchtshypr%C3%A4vention/faq-spieler